page contents

Raumtemperaturen - asds.24

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Raumtemperaturen

§ Gesetze & Urteile + Energiespartip > Energiespartip



Ob man sich behaglich fühlt, hängt von vielen Faktoren ab. Bewegung, Alter, seelische und körperliche Konstitution sind nur einige davon. Ganz wesentlich ist aber die Bekleidung. Wer während der Heizperiode in seiner Wohnung in leichter Bekleidung herumlaufen will, braucht natürlich eine sommerliche Raumtemperatur von 22 Grad Celsius und mehr. Die kann ihm nur die Heizung liefern. Und das kostet Geld. Denn: Wenn sie die Raumtemperatur nur um ein Grad Celsius senken, sparen Sie rund 6% Heizenergie! Im Laufe der Zeit kann einiges zusammenkommen, wenn man sich dazu entschließt, auch in der Wohnung wieder mal etwas wärmende Kleidung zu tragen, um so die Abgabe der körpereigenen Temperaturen zu verringern. Dies gilt insbesondere dann, wenn man sitzt und keine Bewegung hat, z. B. abends beim Fernsehen. Bei fehlender Bewegung empfindet man schnell selbst eine Zimmertemperatur von über 20 Grad Celsius als kalt. Der Griff zum Heizkörperventil ist zwar eine bequeme Abhilfe, aber auch eine teure.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü