Luft im Heizkörper - asds.24

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Luft im Heizkörper

§ Gesetze & Urteile + Energiespartip > Energiespartip



Besonders in den oberen Wohnungen eines Gebäudes kann es schon mal vorkommen, dass sich Luft im Heizkörper befindet. Man merkt das daran, dass der Heizkörper gar nicht richtig heizt und größere Temperaturunterschiede aufweist. Ein Teil ist warm, der andere kalt. Er gibt dann nur einen Bruchteil seiner Leistung ab. Die Folge ist, dass das Heizkörperventil stärker oder länger aufgedreht werden muss, um eine ausreichende Wärmeabgabe zu erreichen. Es wird dabei relativ mehr Heizenergie verbraucht. Wenn ein Heizkörper größere Temperaturunterschiede aufweist, nicht richtig heiß wird oder man gar ein Gluckern hört, dann ist häufig Luft die Ursache. Hier genügt in der Regel schon eine Entlüftung des Heizkörpers mit einem Entlüftungsschlüssel. Hilft das nicht, oder hat man öfter Luft im Heizkörper, dann muss die Heizungsanlage von einem Fachmann überprüft werden.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü